User:DeusFigendi/FAQ/Föderation

From diaspora* project wiki
< User:DeusFigendi‎ | FAQ
Revision as of 20:09, 1 January 2016 by DeusFigendi (talk | contribs) (Created page with " === #frage heißt das, dass es keien Rolle spielt auf welchem Pod man registriert ist wenn man globale Inhalte zu einem Thema sehen möchte? === Die Antwort lautet “it’s...")
(diff) ← Older revision | Latest revision (diff) | Newer revision → (diff)
Jump to: navigation, search

#frage heißt das, dass es keien Rolle spielt auf welchem Pod man registriert ist wenn man globale Inhalte zu einem Thema sehen möchte?

Die Antwort lautet “it’s complicated” und daher muss man etwas ausholen.

Grundsätzlich hat Kunststoffbild recht, “eigentlich ja”, aber uneigentlich ist es so:

Diaspora will datensparsam sein

Diaspora ist so konzipiert, dass Daten immer nur die Leute bekommen, die es etwas angeht. Und “Leute” heißt durchaus vor allem “Pod”. Also wenn es außer dir noch die Leute alice@a.com und bob@b.org carol@c.info gibt und sagen wir du hast Alice in Aspekt A und Bob in Aspekt B und mit Carol teilst du nicht (und sie nicht mit dir). Und um es noch komplizierter zu machen, gibt es noch dave@d.biz, der teilt mit dir aber du nicht mit ihm. Wenn du jetzt einen begrenzten Beitrag schreibst an den Aspekt A, dann wird dieser Beitrag nur an a.com geschickt, denn alle anderen Pods (außer noch deinem eigenen) geht dieser Beitrag nichts an. Das macht das Netzwerk datensparsam, die Daten werden nicht überall hin verteilt sondern nur dort hin wo es Leute etwas angeht.

Jetzt schreibst du einen begrenzten Beitrag an “alle Aspekte”, der geht - wie du dir denken kannst - an a.com und b.org, damit Alice und Bob ihn lesen können, das ist demm Datensparsamkeits-Gedanken nach auch total logisch näh?

Nun und jetzt: Wenn du einen öffentlichen Beitrag schreibst, dann willst du ja eigentlich möglichst viele Leute erreichen also möglichst auch alle Pods. Aufgrund aber dieses datensparsamen Konzepts (und weil es das Netzwerk überlasten würde wenn alle Pods alle öffentlichen Beiträge bekämen) wird dein öffentlicher Beitrag nun an a.com b.org und d.biz geschickt, nicht aber an c.info, weil dir Carol nicht folgt und du ihr auch nicht. Mit den anderen Pods bist du in der einen oder der anderen Richtung verbunden, in welche Richtung ist für öffentliche Beiträge egal, es wird einfach angenommen dass bei einem öffentlichen Beitrag jeder der mit dir irgendwie verbunden ist ein berechtigtes Interesse an diesem Beitrag hat.

Das bedeutet: Wenn du “globale Inhalte zu einem Thema” sehen möchtest bekommst du wahrscheinlich nicht alle die überhaupt im Netzwerk irgendwo geschrieben werden mit, es mag sogar sein dass jemand seinen eigenen kleinen Pod aufsetzt auf dem er der einzige Benutzer ist und er hat keine Kontakte, dann kann er einen öffentlichen Beitrag schreiben und es wird ihn niemand zu Gesicht bekommen, folglich auch du nicht und damit bekommst du nicht alle öffentlichen Beiträge zu einem Thema.

Also nachdem du jetzt weißt wie sich Beiträge so durchs Netz verteilen kannst du selbst darüber nachdenken ob es “keine Rolle” spielt auf welchem Pod man ist.

Die Wahrheit nämlich ist: Theoretisch ist es nützlich für den einzelnen Benutzer auf einem großen Pod zu sein, so wie du und ich (derzeit der zweitgrößte glaube ich). Denn es ist schlicht wahrscheinlich dass nahezu jeder da draußen, der irgendwas interessantes zu sagen hat wenigstens einen Kontakt auf Geraspora hat (und sicher auch einen auf Joindiaspora und einen auf diasp.org und so weiter).

Wenn man auf einem kleinen Pod ist mit so zehn oder zwanzig Benutzern, dann bekommt man tendentiell nicht so viel von der großen weiten Welt da draußen mit. Es ist also nicht so gut wenn man daran interessiert ist (wenn man mehr privat mit seinen Kontakten kommunizieren will ist es wirklich egal auf welchem Pod man ist).

Aber für das gesamte Netzwerk ist es besser wenn es viele ähnlich große Pods gibt, statt wie derzeit ein paar (2-5) Riesen und viele Knirpse. Unter anderem um dem oben beschriebenen Problem zu begegnen, denn wenn es auf jedem Pod “ein paar tausend” Benutzer gibt ist es insgesamt wahrscheinlich dass jeder irgendeinen Kontakt auf jedem anderen (relevanten) Pod hat, insbesondere ist es nützlich dass wenn man sich schon kennt auf verschiedene Pods geht um die Verbindung zwischen diesen Pods zu stärken. Das ist im Interesse des Netzwerks, aber nicht des einzelnen Benutzers.

Daher empfehle ich neuen Benutzern einen Kompromiss, such dir einfach nicht den kleinsten Popel-Server aus auf dem nur der Podmin und seine drei Kumpels sind aber nimm auch keinen der aller aller größten Pods. Stattdessen hilf einem “aufstrebenden” Pod irgendwann zu den großen dazu zu gehören und geh vielleicht auf den zehntgrößten oder einen mit ein paar Tausend (aber nicht gleich Hunderttausend) Benutzern.

Hoffe das war verständlich, sonst gerne nachfragen :3